vergrößern verkleinern
Victoria Williamson
Victoria Williamson erlitt bei einem Sturz schwere Verletzungen © Getty Images

Nach einem schweren Sturz der Britin Victoria Williamson ist am Samstag der Rennabend des Sechstagerennens in Rotterdam abgebrochen worden.

Die 22-Jährige war im Omnium mit der Niederländerin Elis Ligtlee kollidiert und musste in ein Krankenhaus eingeliefert und operiert werden.

Williamson, Teamsprint WM-Dritte von 2013, erlitt bei dem Crash tiefe Schnittwunden, Rippenbrüche sowie Becken- und Rückenwirbelfrakturen, befand sich nach dem Eingriff aber in einem stabilen Zustand.

"Sie hat uns einen Schrecken eingejagt. Ihre Verletzungen sind schwer, aber nicht lebensbedrohlich", sagte der britische Coach Justin Grace.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel