vergrößern verkleinern
Richie Porte (vorne) setzte sich auf der fünften Etappe durch
Richie Porte (vorne) setzte sich auf der fünften Etappe durch © Getty Images

Lokalmatador Richie Porte vom Radsport-Team BMC Racing hat auf der fünften Etappe der Tour Down Under für den fünften australischen Tagessieg gesorgt.

Der 31-Jährige gewann am Samstag das Teilstück über 151,5 km von McLaren Vale nach Willunga Hill sechs Sekunden Vorsprung vor dem Kolumbianer Sergio Henao Montoya (Sky).

Bester Deutscher war Jasha Sütterlin (Movistar) auf Rang 42 (+1:13 Minuten).

In der Gesamtwertung führt weiterhin der Australier Simon Gerrans (Orica-GreenEdge), der am Samstag Achter (+0:17) wurde.

Vor der sechsten und letzten Etappe hat der dreimalige Gesamtsieger neun Sekunden Vorsprung auf Landsmann Porte.

Bester Deutscher ist auch hier Sütterlin als 40. (+3:15). 

Die 18. Auflage der Tour Down Under endet am Sonntag mit einem insgesamt 90 Kilometer langen Rundkurs in Adelaide.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel