vergrößernverkleinern
Simon Gerrans gewinnt zum vierten Mal die Tour Down Under
Simon Gerrans gewinnt zum vierten Mal die Tour Down Under © Getty Images

Der Lokalmatador sichert sich bei der Rundfahrt in Australien bereits zum vierten Mal den Gesamtsieg. Der 35-Jährige spricht danach von einer "fantastischen Woche".

Simon Gerrans hat in seiner Heimat Australien zum vierten Mal die Tour Down Under gewonnen.

Auf der sechsten und letzten Etappe kam der Rekordsieger vom Team Orica-GreenEdge mit dem Feld ins Ziel und behauptete in der Gesamtwertung den Vorsprung von neun Sekunden auf seinen Landsmann Richie Porte (BMC Racing).

Dritter wurde der Kolumbianer Sergio Henao (Sky).

Gerrans hatte zuvor 2006, 2012 und 2014 beim Radrennen rund um Adelaide triumphiert.

Sein Teamkollege und Landsmann Caleb Ewan gewann das letzte Teilstück über 90 Kilometer im Sprint, der erst 21-Jährige hatte auch den Auftakt für sich entschieden.

Das Nachsehen hatten Mark Renshaw (Australien/Dimension Data) und Giacomo Nizzolo (Italien/Trek-Segafredo).

"Es war eine fantastische Woche für uns. Wir hatten einen traumhaften Lauf", sagte Gerrans: "Caleb gewinnt die erste und die letzte Etappe, ich hole die Gesamtwertung und das Sprint-Trikot. Mehr geht nicht."

Als bester Deutscher beendete Jasha Sütterlin (Movistar) die Tour Down Under mit 3:15 Minuten Rückstand zu Gerrans auf dem 40. Platz.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel