vergrößernverkleinern
Alberto Contador
Alberto Contador kam auf der Königsetappe der Katalonien-Rundfahrt als Vierter ins Ziel © Getty Images

Der Spanier Alberto Contador hat beim Sieg des Belgiers Thomas De Gendt auf der Königsetappe der Katalonien-Rundfahrt die Gesamtführung verloren.

Der zweimalige Tour-Sieger vom Team Tinkoff kam als Vierter ins Ziel und verlor den Platz an der Spitze an den früheren Giro-Gewinner Nairo Quintana (Movistar), der nun acht Sekunden Vorsprung auf den Spanier hat.

De Gendt siegte bei der Bergankunft nach 172,2 km auf 1975 m Höhe in Port Ainé vor dem Kolumbianer Quintana und Vorjahressieger Richie Porte (Australien/BMC).

Der britische Tour-Champ Chris Froome (Sky) konnte erneut am Berg nicht mit den Besten mithalten.

Die fünfte Etappe führt am Freitag über vergleichsweise einfache 187,2 km von Rialp nach Valls. Die Rundfahrt endet am Sonntag in Barcelona.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel