vergrößernverkleinern
CYCLING-ESP-VOLTA-CATALUNYA
Daniel Martin (l.) setzt sich bei der dritten Etappe durch © Getty Images

Der Ire Daniel Martin hat die schwere dritte Etappe der exzellent besetzten Katalonien-Rundfahrt gewonnen.

Der 29-Jährige vom Team Etixx-Quick Step setzte sich nach 172,1 km bei der Bergankunft in La Molina/Alp vor dem zweimaligen Tour-Sieger Alberto Contador (Spanien/Tinkoff) durch.

Martin übernahm damit die Führung im Gesamtklassement vor Contador.

Unter den Rundfahrt-Spezialisten, die das Rennen in Katalonien als Härtetest nutzen, war Contador am Mittwoch der beste. Vorjahressieger Richie Porte (Australien/BMC) kam als Fünfter ins Ziel, der britische Tour-Sieger Chris Froome (Sky) hatte als Achter zwölf Sekunden Rückstand auf Tagessieger Martin.

Auf der vierten Etappe über 172,2 km nach Port Ainé könnte am Donnerstag bereits eine Vorentscheidung im Gesamtklassement fallen.

Bei der Königsetappe stehen zwei Bergwertungen der höchsten Kategorie auf dem Programm, darunter der Schlussanstieg ins Ziel auf 1975 m Höhe. Die Rundfahrt endet am Sonntag in Barcelona.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel