vergrößernverkleinern
Nacer Bouhanni
Nacer Bouhanni setzte sich auf der ersten Etappe im Massensprint durch © Getty Images

Der französische Sprinter Nacer Bouhanni hat die erste Etappe des Critérium du Dauphiné gewonnen.

Der 25-Jährige vom Team Cofidis setzte sich auf dem flachen Teilstück über 186 km zwischen Cluses und Saint-Vulbas an der Rhone im Massenspurt vor dem Belgier Jens Debusschere (Lotto-Soudal) und dem Iren Sam Bennett vom deutschen Team Bora-Argon 18 durch. Bester deutscher Profi war Klassiker-Ass John Degenkolb (Giant-Alpecin) auf Platz zwölf.

Der Spanier Alberto Contador (Spanien), der am Sonntag den Prolog gewinnen hatte, verteidigte das Gelbe Trikot des Gesamtführenden problemlos mit sechs Sekunden Vorsprung auf den Australier Richie Porte (BMC Racing), der zweimalige Tour-Sieger Christofer Fromme (13 Sekunden zurück) bleibt Dritter.

Die zweite Etappe führt am Dienstag über 168 km durch anspruchsvolles Terrain von Crêches-sur-Saône nach Chalmazel-Jeansagnière. Die Dauphiné, die am Sonntag im Skigebiet Superdévoluy endet, ist neben der Tour de Suisse das wichtigste Vorbereitungsrennen auf die 103. Tour de France (2. bis 24. Juli).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel