vergrößernverkleinern
CYCLING-FRA-DAUPHINE
Christopher Froome geht als Führender in die letzte Etappe © Getty Images

Christopher Froome zeigt auf der Königsetappe des Critérium du Dauphiné eine starke Vorstellung und nimmt seinen dritten Sieg ins Visier. Contador lauert auf Platz fünf.

Der britische Radprofi Christopher Froome (31) steht kurz vor seinem dritten Triumph beim Critérium du Dauphiné.

Der Titelverteidiger vom Team Sky kam auf der Königsetappe, die über 141 km von La Rochette nach Méribel führte, auf Platz vier. Froome behält damit vor dem Schlusstag das Gelbe Trikot des Spitzenreiters vor dem Australier Richie Porte (BMC/+21,0 Sekunden).

Mitfavorit Alberto Contador aus Spanien (Tinkoff/+35,0) ist Fünfter.

Den Tagessieg nach fünf Bergwertungen, zu denen auch der legendäre Col de la Madeleine zählte, sicherte sich der Franzose Thibaut Pinot (FDJ), der vor seinem zeitgleichen Landsmann Romain Bardet (ALM) ins Ziel kam.

Froome lag 1:07 Minuten zurück, Contador 1:15 Minuten. Beide kämpfen bei der Tour de France (2. bis 24. Juli) um ihren jeweils dritten Gesamtsieg.

Die Dauphiné endet am Sonntag im Skigebiet Superdévoluy. Zuvor müssen die Fahrer 151 km mit sechs Bergwertungen absolvieren.

Froome hatte das Rennen, das gemeinsam mit der Tour de Swiss als wichtigste Generalprobe für die Tour de France gilt, bereits 2013 und 2015 gewonnen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel