vergrößernverkleinern
Le Tour de France 2015 - Stage Six
Chris Froome holt sich den Tagessieg auf der fünften Etappe © Getty Images

Christopher Froome schnappt sich den Sieg bei der fünften Etappe des Criterium du Dauphine den Sieg und übernimmt die Gesamtführung. Contador übernimmt die Verfolgerrolle.

Der Brite Christopher Froome hat im Duell der zweimaligen Tour-de-France-Sieger um den Gesamtsieg des Criterium du Dauphine mit dem Spanier Alberto Contador einen weiteren Punktsieg errungen.

Der 31-Jährige vom Team Sky setzte sich auf der fünften Etappe mit sieben Bergwertungen durch und schlüpfte in das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

Contador wurde mir 21 Sekunden Rückstand Fünfter und befindet sich zwei Etappen vor Ende nun in der Verfolgerrolle. Auf dem 140 km langen Teilstück zwischen La Ravoire und Vaujany setzte sich Froome mit einer erfolgreichen Attacke drei Kilometer vor dem Ziel von der Spitzengruppe ab.

Buchmann bester Deuscher

Zweiter wurde der Australier Richie Porte (BMC Racing), der Froome als einziger Fahrer folgen konnte. Der als Gesamtführender gestartete Contador konnte das Tempo rund zwei Kilometer vor Etappenende nicht mehr mitgehen.

Bester Deutscher wurde Emanuel Buchmann (Bora-Argon 18) mit 1:09 Minuten Rückstand auf Platz 17.

In der Gesamtwertung führt Froome nun mit sieben Sekunden Vorsprung auf Porte, Contador ist 27 Sekunden dahinter Dritter.

Auch auf der sechsten Etappe von La Rochette nach Méribel wird es wieder sehr hügelig. Auf dem 141 km langen Teilstück stehen fünf Bergwertungen an - darunter eine der höchsten Kategorie. Die Dauphiné, die am Sonntag im Skigebiet Superdévoluy endet, ist neben der Tour de Suisse das wichtigste Vorbereitungsrennen auf die 103. Tour de France (2. bis 24. Juli).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel