vergrößernverkleinern
Chris Boardman
Chris Boardman gewann 1992 Gold in der 4000-Meter-Einerverfolgung © Getty Images

Der ehemalige britische Radrennfahrer und Olympiasieger Chris Boardman trauert um seine Mutter. Sie stirbt an den Folgen eines Unfalls in Nordwales.

Olympiasieger Chris Boardman trauert um seine Mutter.

Wie der ehemalige britische Radprofi via Twitter mitteilte, wurde seine Mutter am Samstagabend während einer Radtour in Nordwales von einem Auto erfasst. In einem Krankenhaus erlag Carol Boardman am Sonntagvormittag ihren Verletzungen.

"Wir können uns eine Welt ohne sie noch nicht vorstellen", schrieb Boardman auf Twitter.

Der 47-Jährige gewann bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona in der Einerverfolgung über 4000 Meter die Goldmedaille. In Atlanta vier Jahre später holte er Bronze im Einzelzeitfahren. Im September 1996 stellte Boardman einen Stundenweltrekord auf, der erst 2005 gebrochen wurde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel