vergrößernverkleinern
Le Tour de France 2016 - Stage Six
Andre Greipel fährt für das Team Lotto Soudal © Getty Images

Bei der Eneco Tour warten die deutschen Sprint-Asse weiter auf einen Etappensieg. Die vorletzte Etappe gewinnt ein Slowene. Rohan Denis steht vor dem Gesamtsieg.

Die deutschen Top-Sprinter André Greipel und Marcel Kittel haben auch auf der vorletzten Etappe der Eneco Tour ihren ersten Tagessieg verpasst.

Auf dem sechsten Teilstück über 197 Kilometer von Riemst nach Lanaken in Belgien siegte der Slowene Luca Pibernik. Der Lampre-Profi gewann den Sprint einer fünfköpfigen Ausreißergruppe vor dem Engländer Mark McNally und dem Belgier Bert van Lerberghe. 

Auch in den Sprints des Hauptfeldes, das den Rückstand auf die Spitze in der Schlussphase der Etappe nur auf fünf Sekunden verkürzte, konnten Greipel (Rostock/Lotto-Soudal) und Kittel (Arnstadt/Etixx-Quick Step) nicht erfolgreich eingreifen.

Beide Sprinter machen sich noch Hoffnungen auf die Kapitänsrolle bei der Straßen-WM im kommenden Monat in Katar. Eine Entscheidung will der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) in der kommenden Woche treffen. 

In der Gesamtwertung der Eneco Tour führt weiterhin der Australier Rohan Dennis (BMC Racing) vor seinem Teamkollegen Taylor Phinney, der 16 Sekunden Rückstand hat. Weitere acht Sekunden dahinter folgt Tony Martin (Cottbus/Etixx-Quick Step) als bester Deutscher.

Die Sieben-Tage-Tour durch die Niederlande und Belgien endet am Sonntag mit der 198 km langen Etappe von Bornem nach Geraardsbergen in Belgien.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel