vergrößernverkleinern
Michele Scarponi trainiert mit Papagei "Frankje"
Michele Scarponi trainiert mit Papagei "Frankje" © Twitter/@MicheleScarponi

Michele Scarponi vom Team Astana hat einen ungewönlichen Trainingspartner - nämlich einen Papagei. Der Italiener erklärt, wie es zu der verrückten Partnerschaft kam.

Michele Scarponi, Rad-Profi aus dem Team Astana, hat einen tierischen Trainingspartner.

Der Italiener absolviert seine Übungsfahrten mit einem Papagei.

Videos davon postete Scarponi bei Twitter. Darin ist zu sehen, wie der Papagei auf seinem Lenker oder seinem Rücken mitfährt.

"Der Papagei gehört nicht mir", erklärte Scarponi dem Portal Velonews: "Er ist so etwas wie das Maskottchen meiner Nachbarschaft. Er fliegt in der ganzen Gegend umher, von einem Haus zum anderen und in die offenen Fenster hinein. Er kommt sogar in die Bars, wenn wichtige Fußballspiele übertragen werden. Alle Nachbarn kennen ihn. Sein Name ist Frankje."

Der 37-Jährige weiter: "Wir machten vor ein paar Jahren Bekanntschaft. Ich fand es seltsam, einen solchen Vogel in dieser Gegend von Italien zu sehen. Dann begann er mir zu folgen. Zuerst machte ich mir Sorgen, weil ich nicht wusste, ob er mich angreifen würde. Aber bald setzte er sich auf meine Schulter und wir wurden Freunde."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel