vergrößernverkleinern
CYCLING-ESP-VOLTA-CATALUNYA
Andre Greipel muss sich mit dem fünften Platz begnügen © Getty Images

Die wohl einzige Siegchance bei der Katalonien-Rundfahrt für Andre Greipel ist wohl dahin. Der Sprinter kommt nicht unter die ersten Drei, ein Italiener triumphiert.

Deutschlands Topsprinter Andre Greipel (Rostock) hat seinen vierten Saisonsieg zum Auftakt der Katalonien-Rundfahrt verpasst.

Der 34-Jährige vom Team Lotto-Soudal musste sich nach 178,9 km rund um Calella im Massenspurt mit Platz fünf begnügen. Schnellster war der Italiener Davide Cimolai (FDJ).

Es dürfte Greipels einzige Chance auf einen Erfolg beim traditionsreichen Etappenrennen gewesen sein. Die restlichen Teilstücke sind überwiegend den Allroundern und Kletterspezialisten vorbehalten. 

Froome und Contador im Duell

In diesem Jahr duellieren sich die mehrmaligen Tour-de-France-Sieger Chris Froome (Großbritannien/Sky) und Alberto Contador (Spanien/Trek-Segafredo). Titelverteidiger Nairo Quintana aus Kolumbien (Movistar) ist nicht am Start.

Am Dienstag steht ein Mannschafts-Zeitfahren in Banyole über 41,3 km auf dem Programm (ab 15.45 Uhr). Die seit 1911 ausgetragene Rundfahrt endet am Sonntag in Barcelona.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel