vergrößernverkleinern
CYCLING-ESP-VOLTA-CATALUNYA
Alejandro Valverde fährt für das Team Movistar © Getty Images

Mit seinem zweiten Etappensieg unterstreicht Alejandro Valverde seine Ambitionen auf den Gesamtsieg. Der Tour-de-France-Sieger verliert 13 Sekunden.

Der spanische Radprofi Alejandro Valverde (Movistar) hat auf der 5. Etappe der Katalonien-Rundfahrt seinen zweiten Tagessieg gefeiert und damit die Gesamtführung übernommen.

Auf dem 182 Kilometer langen Teilstück von Valls nach Lo Port/Tortosa distanzierte der 36-Jährige am Schlussanstieg Tour-de-France-Sieger Chris Froome (Großbritannien/Sky) um 13 Sekunden. Zeitgleich Dritter wurde Valverdes Landsmann Alberto Contador (Trek-Segafredo).

"Es war ein spektakulärer Tag für mich und das Team. Ich bin froh, dass wir es so durchziehen konnten. Wir haben während der schwierigen Streckenpassagen und bei starkem Wind die Konzentration bewahrt. Ich hatte immer jemandem um mich", sagte Valverde.

Bereits die 3. Etappe hatte Valverde gewonnen. Im Kampf um das Weiße Trikot des Gesamtführenden liegt der frühere Dopingsünder nun 21 Sekunden vor Froome, Contador folgt dahinter mit 47 Sekunden Rückstand zur Spitze. Der bisherige Spitzenreiter Tejay van Garderen aus den USA (BMC Racing) verlor als 22. 1:53 Minuten und rutschte im Gesamtklassement auf Platz sechs ab.

Die 6. Etappe der 97. Auflage der Katalonien-Rundfahrt, die am Sonntag in Barcelona endet, führt am Samstag über 189,7 km von Tortosa nach Reus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel