vergrößernverkleinern
CYCLING-SUI-ROMANDIE-TOUR
Simon Spilak gewinnt die Tour de Suisse zum zweiten Mal © Getty Images

Simon Spilak sichert sich den Gesamtsieg bei der Tour de Suisse. Beim Härtetest vor der Tour de France verpasst Nikias Arndt als bester Deutscher die Top 10.

Der slowenische Radprofi Simon Spilak hat zum zweiten Mal die Tour de Suisse gewonnen.

Dem 30-Jährigen vom Team Katjuscha-Alpecin reichte am Sonntag beim abschließenden Einzelzeitfahren über 28,6 km mit Start und Ziel in Schaffhausen ein fünfter Platz, um sich wie schon 2015 den Gesamtsieg beim Härtetest für die Tour de France zu sichern.

Der Tageserfolg ging an den australischen Zeitfahrspezialisten Rohan Dennis, der in 36:30 Minuten vor seinen BMC-Teamkollegen Stefan Küng (Schweiz/+0:29 Minuten) und Damiano Caruso (Italien/+0:47) lag. Spilak hatte 51 Sekunden Rückstand auf Dennis und setzte sich im Gesamtklassement mit 48 Sekunden Vorsprung auf Caruso durch.

Bester deutscher Profi war zum Abschluss Nikias Arndt (Buchholz) auf einem guten 13. Platz (+1:13). Im Gesamtklassement kam Paul Martens (Rostock/LottoNL-Jumbo auf Platz 54 (+55:48).

 Die Tour de Suisse ist neben dem Critérium du Dauphiné einer der wichtigsten Härtetests für die Tour de France (1. bis 23. Juli), die in diesem Jahr in Düsseldorf startet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel