vergrößernverkleinern
CYCLING-BEL
Tony Martin (l.) und Marcel Kittel dürfen zur Tour de France © Getty Images

Etixx-QuickStep nominiert die beiden Deutschen für die Tour de France. Beiden winken Siege bei der Frankreich-Rundfahrt, einem sogar das begehrte Gelbe Trikot.

Der deutsche Top-Sprinter Marcel Kittel und Zeitfahr-Ass Tony Martin stehen beim Profi-Radrennstall Etixx-QuickStep im Aufgebot für die 103. Tour de France (2. bis 24. Juli).

Kittel winkt bei seiner Rückkehr zur Frankreich-Rundfahrt zum Auftakt das Gelbe Trikot am Utah Beach, Martin bietet sich die größte Siegchance im Einzelzeitfahren der 13. Etappe nach Vallon-Pont-d'Arc.

Der achtmalige Tour-Etappensieger Kittel hatte die Große Schleife im Vorjahr auch aufgrund der Folgen einer hartnäckigen Viruserkrankung verpasst, zum Saisonende folgte die Trennung vom Team Giant-Alpecin und der Wechsel zu Etixx-QuickStep. In der laufenden Saison hat der 28-Jährige zu alter Form zurückgefunden und zuletzt zwei Etappen beim Giro d'Italia gewonnen. In das Duell der deutschen Top-Sprinter mit André Greipel (Lotto-Soudal) stellt Etixx Kittel in erster Linie Maximiliano Richeze (Argentinien) und Fabio Sabatini (Italien) zur Seite.

Auch Martin wird im Sprintzug eine wichtige Rolle zuteil werden, möglicherweise wird sich der 31-Jährige aber wie bereits in der Vergangenheit auch um einen Etappensieg aus einer Fluchtgruppe bemühen. Im Kampf gegen die Uhr gehört Martin traditionell zu den Favoriten. Neben der Tour sind Martins große Saisonziele die Zeitfahren bei den Olympischen Spielen (ab 5. August) sowie bei den Weltmeisterschaften im Oktober in Doha/Katar.

Das Tour-Aufgebot von Etixx-QuickStep im Überblick:

Marcel Kittel (Arnstadt), Tony Martin (Cottbus), Julian Alaphilippe (Frankreich), Iljo Keisse, Julien Vermote (beide Belgien), Dan Martin (Irland), Maximiliano Richeze (Argentinien), Fabio Sabatini (Italien), Petr Vakoc (Tschechien)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel