vergrößernverkleinern
Tour de France
Die Tour de France beginnt am 2. und endet am 24. Juli © Getty Images

Der Gewinner der Tour de France darf sich über ein sattes Preisgeld freuen. Auch die Prämien für einen Etappensieg sind im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Der Sieger der 103. Tour de France (2. bis 24. Juli) darf sich über ein Preisgeld von exakt einer halben Million Euro freuen.

Das gab der Organisator ASO am Mittwoch bekannt. Im Vorjahr hatte der Gewinner des Gelben Trikots beim prestigeträchtigsten Radrennen der Welt noch 450.000 Euro erhalten.

Daneben wurden auch die Prämien für einen Tagessieg von 8.000 auf 11.000 Euro angehoben. Zudem erhält jeder Fahrer, der die dreiwöchige Rundfahrt beendet, nun 1000 statt zuvor 400 Euro. Insgesamt schütten die Veranstalter Preisgelder in Höhe von 2,3 Millionen Euro aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel