Video

Auf dem achten Abschnitt der Tour de France wird den Klassementfahrern ordentlich auf den Zahn gefühlt. Eine Herausforderung der ersten Kategorie steht an.

Am Samstag (ab 12 Uhr im LIVETICKER) wird den Klassementfahrern ordentlich auf den Zahn gefühlt.

Drei Bergwertungen befinden sich auf den 187,5 km durch das französische Jura-Gebirge zur Station des Rousses nahe der Schweizer Grenze. Die größte Herausforderung wird der Anstieg zum Montee de la Combe de Laisia-Les Molunes, er zählt zur ersten Kategorie.

Allerdings wirken die 11,7 km mit durchschnittlich 6,4 Prozent Steigung nicht so, als könne Titelverteidiger Christopher Froome oder einer seiner Rivalen dort etwas Entscheidendes bewirken - zumal es im Anschluss noch einige Kilometer eher wellig zum Etappenziel geht. 

Allerdings dürfte dieser Abschnitt, der den Sieg eines couragierten Ausreißers bringen könnte, auch keinen schlechten Tag verzeihen. Es ist womöglich eines der Teilstücke, an dem man die Tour nicht gewinnen, aber sehr wohl verlieren kann.  

Einer der bedeutendsten Franzosen in der Geschichte der Grande Nation stammt aus dem Startort des achten Teilstücks - Louis Pasteur, ein Pionier der Impfforschung.

Das Etappenziel liegt in einem Wintersportgebiet, das sehr vom Tourismus dominiert wird.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel