Video

Es gibt zahlreiche Dinge, die uns das Leben erschweren und uns unglücklich machen. Das muss jedoch nicht so bleiben, denn Glücklichsein kann man lernen

Glücklichsein lernen ist einfacher als man denkt. Wie oft hat man schon den Spruch gehört: "Schokolade macht glücklich". Dagegen ist nichts einzuwenden, man kann den Spruch sogar noch ausweiten. Denn nicht nur Schokolade, sondern auch andere Nahrungsmittel können unsere erheblich Stimmung verbessern.

Ein wahrer Stimmungsaufheller ist es auch, Mitmenschen Fehler auch mal verzeihen zu können und reinen Tisch zu machen. Neben dem Verzeihen können auch Gerüche eine Hilfe sein, um glücklicher zu werden.

Düfte, die an schöne Momente und Erlebnisse erinnern, heben unterbewusst die Stimmung, wodurch ein Gefühl des Glücklichseins hervorgerufen wird. Auch Blumen können schon beim Anblick das Wohlbefinden des Betrachters steigern.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil unseres Wohlbefindens sind gute Freunde. Denn auch Freunde haben einen wichtigen Anteil am Glücklichsein. Mit ihnen kann man in guten wie in schlechten Zeiten gemeinsam lachen sowie weinen und das Leben genießen.

Zudem trägt sportliche Aktivität zum Glücklichsein bei. Sport hilft unter anderem beim Stressabbau oder den Kopf von der Arbeit freizubekommen.

Negative Stimmungen werden so durch positive Gefühle ersetzt. Ein letzter Tipp zum Glücklichsein sind Haustiere, denn treue Tiere können ein Gefühl des Glücks bei Menschen auslösen. Mit diesen Tipps sollte man daher stets eines im Hinterkopf behalten: Glücklichsein kann man lernen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel