Video

Fitness hängt auch von der Ernährung ab. Mal sehen, was in Nutella so alles steckt. Um es kurz zu machen: Fast 80 Prozent von Nutella besteht aus Zucker und Fett.

Frühstück und Nutella – für 70 Prozent der Haushalte gehört dies zusammen. Doch kann das gesund sein? Schauen wir uns Nutella und die Zutaten an: 55 Prozent Zucker und 23 Prozent Fett bilden die Hauptbestandteile, das bedeutet satte 109 kcal in 20 Gramm Nutella. In Erdbeermarmelade sind bei gleicher Menge lediglich 55 kcal enthalten.

Hinzu kommen noch 14 Prozent Nüsse sowie 8 Prozent Kakao und Sonstiges. Um körperlich fit zu sein und gesund zu bleiben, wäre ein anderes Frühstück wesentlich besser geeignet. Wichtig zu wissen ist, dass Nutella eine reine Süßigkeit darstellt. Gerade für sportliche Leistungen hilft auf Dauer nur eine ausgewogene Ernährung.

Die Nutella Inhaltsstoffe sind aber auch noch unter einem anderen Aspekt bedenklich. Das in Nutella verwendete Fett stammt fast ausschließlich aus Palmfett. Zu seiner Gewinnung wird Regenwald abgeholzt und gerodet. Dieser wichtige Lebensraum steht somit nicht mehr zur Regulierung des Naturhaushaltes zur Verfügung. Ferrero als Hersteller betont zwar immer wieder, dass der Gewinnungsprozess des Fettes aus Palmen durch nachhaltigen Anbau gesichert sei, dennoch bleibt festzuhalten: Nutella ist etwas zum Naschen, hochwertige Speisen für eine vollwertige Ernährung sehen anders aus.

Gerade für Sportler ist es nützlich, sich dieses Zusammenhangs bewusst zu sein, wollen sie doch gute Leistungen erbringen, dabei die Gesundheit erhalten und die sportliche Betätigung in einer lebenswerten Umwelt ausüben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel