Video

Dieses Video zeigt zwei einfache Tricks, mit denen man Bier und Weißwein möglichst schnell auf eine erfrischende Trinktemperatur herunterkühlen kann

Das Problem kennt jeder in der warmen Jahreszeit: Man möchte draußen feiern und grillen, hat aber natürlich auf der Wiese keinen Kühlschrank in der Nähe, und wenn die Getränke zu warm sind, schmecken sie nicht wirklich gut.

Zum Glück ist Bier kühlen unterwegs gar nicht schwer. Mit einem einfachen Trick kann man Bier sogar direkt im Garten kühlen. Man benötigt dafür nur einen großen Eimer oder eine Schüssel, die man zum Bier kühlen mit Salz, Eiswürfeln und Wasser zu gleichen Teilen füllt.

Es genügt dann, die Flaschen oder Dosen für nur fünf Minuten dort hineinzulegen und schon hat das Bier die richtige Temperatur für uneingeschränkten Genuss.

Auch Wein kühlen ist ohne Kühlschrank möglich. Wenn man zu warm gewordenen Weißwein schnell wieder auf die richtige Trinktemperatur herunterkühlen möchte, sollte man allerdings im Vorhinein schon ein wenig vorgesorgt haben. Benötigt werden hierfür lediglich grüne Weintrauben und ein Gefrierbeutel.

Die Trauben ganz einfach lose in den Beutel geben und dann für eine Weile direkt in den Gefrierschrank legen. Bei Bedarf können dann zum Wein kühlen schnell ein paar gefrorene Trauben direkt in das gefüllte Glas gegeben werden.

So wird der Weißwein rasch heruntergekühlt, ohne dabei zu verwässern. Als positiver Nebeneffekt sehen die Trauben im Weinglas zudem auch noch sehr dekorativ aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel