Video

Training mit dem Theraband für Anfänger macht Spaß und fit. Mit einfachen Übungen wird die gesamte Körperspannung erhöht und die Muskulatur gestärkt

Kennzeichen des Trainings mit dem Theraband für Anfänger ist die optimale Verbesserung von Mobilität, Flexibilität und Kraftentfaltung. Entwickelt in Ohio, hat es sich weltweit bewährt.

Die Farbe des Bandes kennzeichnet den Schwierigkeitsgrad der Übung: das Theraband für Anfänger ist gelb, sehr elastisch und deshalb ideal für Neueinsteiger geeignet, das goldene Band mit geringer Elastizität ist für Profis die richtige Wahl. 

Wie geht es los? Zunächst muss das Band mehr als schulterbreit in beide Hände gelegt werden, wobei die Enden zu den Daumen zeigen. Nun werden die Hände nach innen gedreht und das Band ein- bis zweimal um die Hände gewickelt.

Bei der ersten Übung "Die Schiebetür" stellt man sich breitbeinig auf die Bandmitte und streckt die Arme seitlich aus, bis sie in Schulterhöhe sind. Anschließend werden die Arme nach unten gezogen.

Bei der zweiten Übung "Über-Kopf-Ziehen" stellt man sich erneut schulterbreit auf die Bandmitte und zieht die Arme bis in Kopfhöhe. Aber Vorsicht: die Arme müssen sich seitlich bewegen und das Theraband diagonal nach oben ziehen, die linke Hand geht zur rechten Kopfseite, die rechte Hand zur linken Kopfseite.

Anschließend wird die Hand wieder gesenkt und das Band in die Ausgangsposition gebracht. Mit diesen Übungen wird schon nach kurzer Zeit der gesamte Oberkörper gestärkt und zugleich die Koordinationsfähigkeit trainiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel