Video

Dieses Video gibt wertvolle Tipps, wie man den Kater am nächsten Morgen möglichst verhindern kann und wie man ihn bekämpft, wenn es dafür schon zu spät ist.

Das kennt fast jeder: Man feiert und trinkt etwas zu viel und wacht am nächsten Morgen mit Kopfschmerzen und Mundgeruch auf. Hinzu kommt im schlimmsten Fall noch Übelkeit und der Tag "danach" ist gelaufen.

Damit es gar nicht erst so weit kommt, helfen die im Video gezeigten Katertipps, an Silvester oder bei anderen Gelegenheiten, den Kater zu vermeiden. Dazu gehört, vor dem Trinken gut und möglichst fetthaltig zu essen, um eine vernünftige Grundlage zu schaffen.

Süße Drinks gilt es zu vermeiden, denn diese sorgen häufiger für Probleme. Stattdessen sollte man am besten zu jedem Glas Alkohol ein Glas Wasser trinken und eventuell zwischendurch einmal zu einem alkoholfreien Magenbitter greifen. Da Nikotin Nüchternheit vorgaukelt, ist es außerdem besser, auf das Rauchen vollständig zu verzichten.

Wenn es für das Kater vorbeugen schon zu spät ist, gibt es einige Hangover Tipps, die helfen, sich schnell wieder zu erholen. So bringt zum Beispiel etwas Salziges zum Katerfrühstück den Mineralienhaushalt wieder ins Gleichgewicht, und falls man gerade keine Kopfschmerztablette zur Hand hat, wirkt ein Espresso mit einem Schuss Zitronensaft wahre Wunder.

Eine sanfte Schläfenmassage mit Pfefferminzöl sorgt für Entspannung und erfrischt gleichzeitig. Wer Zeit hat, dem hilft leichtes Joggen an der frischen Luft, um wieder in Schwung zu kommen und das Kauen frischer Petersilienblätter beseitigt auf natürliche Weise die Alkoholfahne und sorgt für frischen Atem.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel