vergrößernverkleinern
ASM Clermont Auvergne v Munster Rugby - European Rugby Champions Cup
Anthony Foley bestritt 62 Länderspiele © Getty Images

Die irische Rugby-Legende und Munster-Trainer Anthony Foley stirbt überraschend im Vorfeld eines Spiels in Paris. Er wurde 42 Jahre alt.

Das irische Rugby steht unter Schock.

Die Legende und Trainer Anthony Foley starb unerwartet vor einem European-Champions-Cup-Spiel. Den erst 42-Jährigen fand man tot in seinem Hotelzimmer in Paris. Das Match seines Teams Rugby Munster wurde daraufhin abgesagt. Die Fans spendeten zu Ehren des Verstorbenen minutenlangen Beifall vor dem Stadion.

https://twitter.com/racing92/status/787650237452132352

Foley durfte sich zwischen 1995 und 2005 Kapitän der Nationalmannschaft und von Rugby Munster nennen. Unter ihm als Spielführer gewann Munster das erste Mal die European Championship.

Auch der irische Präsident Michael D. Higgins zeigte seine Anteilnahme: "Ich bin unglablich traurig, zu hören, dass Anthony Foley von uns gegangen ist. Er war einer der prägenden Figuren im irischen Sport."

Seit 2014 hatte er die Trainerposition bei Munster inne.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel