vergrößernverkleinern
Die Iren hatten zuvor 28 Mal gegen Neuseeland verloren
Die Iren hatten zuvor 28 Mal gegen Neuseeland verloren © Getty Images

Die irische Rugby-Nationalmannschaft beendet den Fluch gegen Neuseeland und schlägt den Weltmeister. Bei den All Blacks geht eine imposante Serie zu Ende.

Umjubelte Premiere im 29. Anlauf: Der irischen Rugby-Nationalmannschaft ist ein historischer Sieg gegen Weltmeister Neuseeland gelungen. Das Team von der Grünen Insel gewann am Samstagabend ein Testspiel gegen die All Blacks vor 62.300 Zuschauern im Soldier Field von Chicago überraschend mit 40:29. Für Neuseeland ging somit eine imposante Serie von 18 Siegen nacheinander zu Ende.

In den vergangenen 111 Jahren hatte Irland in 28 Duellen stets den Kürzeren gezogen. Die Iren, die als eine der besten Rugby-Mannschaften Europas gelten, waren bei der WM in England im vergangenen Jahr im Viertelfinale an Argentinien (20:43) gescheitert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel