vergrößernverkleinern
Patrick Hausding landet in China auf dem Podest
Patrick Hausding landet in China auf dem Podest © getty

Die Sporthilfe zeichnet Wasserspinger und Dreifach-Europameister Patrick Hausding als Sportler des Monats August aus.

Frankfurt am Main/München - Der Sportler des Monats August heißt Patrick Hausding.

Der Berliner Wasserspringer gewann bei der Heim-EM drei Gold- und eine Silbermedaille und wurde dafür von den Sporthilfe-geförderten Athleten zu ihrem Sportlern des Monats August gewählt.

Der zweite Platz geht an den Ruder-Doppelvierer der Frauen, die ihren Titel bei den Weltmeisterschaften in neuer Weltbestzeit verteidigen konnten.

Möldner-Schmidt auf Rang drei

Knapp dahinter auf Rang drei liegt die Hindernisläuferin Antje Möldner-Schmidt, die in Zürich vier Jahre nach einer Krebserkrankung EM-Gold gewann. Platz vier belegt die zweifache Weltmeisterin im Vielseitigkeitsreiten, Sandra Auffarth.

Der 25-Jährige Wasserspringer Patrick Hausding gewann jeweils Gold vom Ein-Meter-Brett, im Synchronspringen mit Sascha Klein vom Sprungturm und nach starker Aufholjagd auch vom Drei-Meter- Brett.

Silber gab es beim Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett mit Stephan Feck.

Frauen-Doppelvierer verteidigt Titel

Der Frauen-Doppelvierer, der bereits 2013 bei der Ruder-WM Gold gewann, konnte den Titel im August mit Bravour verteidigen.

Annekatrin Thiele und Carina Bär saßen bereits letztes Jahr im Siegerboot, neu im Aufgebot waren Julia Lier und Lisa Schmidla. Begünstigt durch starken Schiebewind stellten die vier bei ihrer Siegfahrt eine neue Weltbestzeit auf.

Der Hindernislauf der Damen war sicher der emotionale Höhepunkt bei der Leichtathletik-EM in Zürich.

Doppel-Gold für Auffarth

Die 30-jährige Antje Möldner-Schmidt, die vor vier Jahren wegen einer Krebserkrankung kaum 400 Meter zu Fuß gehen konnte, gewann nun überraschend den EM-Titel und begeisterte mit einem hervorragenden Rennen das gesamte Publikum.

Sandra Auffarth gewann bei der Reit-WM in Caen (Frankreich) gleich zwei Goldmedaillen. Sowohl im Einzelwettbewerb als auch mit der Mannschaft um Michael Jung, Ingrid Klimke und Dirk Schrade stand die 27-Jährige aus Ganderkesee am Ende ganz oben auf dem Podium.

SPORT1 kooperiert mit Sporthilfe

Die SPORT1 GmbH ist Kooperationspartner der Deutschen Sporthilfe bei der Wahl zum "Sportler des Monats".

Auf www.sport1.de/sportler-des-monats informiert SPORT1 exklusiv über die Nominierung der drei erfolgreichsten Sportler eines Monats und stellt den jeweiligen Wahl-Sieger vor.

Der "Sportler des Monats" wird per Umfrage unter den 3.800 Sporthilfe-geförderten Athleten ermittelt.

Vorschlagsberechtigt sind die Deutsche Sporthilfe, der Beirat der Aktiven im DOSB und SPORT1.

Langfristig sollen auch die User des Online-Sportportals in den Wahlprozess eingebunden werden.

"In dieser Form einzigartig"

Deutsche Weltklasse-Athleten stehen mit ihren herausragenden Erfolgen im Fokus der Öffentlichkeit. Solche Spitzenleistungen werden auch durch die Förderung der Deutschen Sporthilfe möglich. Die Deutsche Sporthilfe führt die Wahl zum "Sportler des Monats" bereits seit 2003 zusammen mit dem Beirat der Aktiven im DOSB durch.

"Die Wahl zum Sportler des Monats ist in dieser Form einzigartig. Keiner kann die Leistungen der nominierten Sportler besser einschätzen, als die Athleten selbst, die den täglichen Trainingsalltag aus eigener Erfahrung kennen und wissen, wie hart für diese sportlichen Erfolge gearbeitet werden muss", erklärt der Vorstandvorsitzende der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner, die Besonderheit dieser Sporthilfe-Wahl.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel