vergrößernverkleinern
Grant Hackett ist wieder ins Training eingestiegen

Der dreimalige Olympiasieger Grant Hackett ist in seiner australischen Heimat nach der Rückkehr von einer Suchttherapie in den USA wieder ins Beckentraining eingestiegen.

Zwar hat sich der 34-Jährige zu Beginn der neuerlichen Zusammenarbeit mit seinem Trainer Denis Cotterell auch für Doping-Tests registrieren lassen, Ambitionen auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro jedoch dementiert.

"Nachdem ich in diesem Jahr so viel mitgemacht habe, möchte ich einfach nur wieder die Zeit mit den Jungs in der Mannschaft und die Kameradschaft in diesem Team genießen", sagte Hacket in einem Interview mit der australischen Zeitung "Sunday News": "Eigentlich möchte ich nur wieder eine gute körperliche Fitness erreichen. Die Zeit im Wasser und im Kraftraum wird sicher Spaß machen."

Hackett hatte sich zu Jahresbeginn wegen seiner Sucht nach dem Schlafmittel Stilnox in die USA zur Behandlung begeben.

Vor dem Eingeständnis seiner Krankheit und der Notwendigkeit eines Entzuges war der einstige Modell-Athlet halbnackt in einer Hotellobby herumgeirrt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel