vergrößernverkleinern
Paul Biedermann ist unmittelbar nach dem Rennen frustriert - trotz der Silbermedaille
Paul Biedermann schafft es in Japan nicht aufs Podium

Der deutsche Schwimmstar Paul Biedermann hat auch bei seinem zweiten Kurzbahn-Weltcup der Saison einen Sieg verpasst.

Zum Auftakt des Meetings in Tokio musste sich der Weltmeister aus Halle/Saale über 400 m Freistil beim Sieg des Südafrikaners Myles Brown (3:37,96) nach 3:42,26 Minuten mit Rang sechs begnügen.

Der 28-jährige Biedermann tritt am Mittwoch in Japans Hauptstadt noch über 200 m an.

Am Wochenende hatte er in Peking Platz zwei über 200 m und Platz vier über 400 m belegt.

Die einzigen deutschen Podestplätze holte am Dienstag der Hamburger Steffen Deibler.

Der 27-Jährige schlug sowohl auf seiner Weltrekordstrecke 50 m Schmetterling (22,72) als auch über 100 m Freistil (47,35) als Dritter an.

Siebte und letzte Station der Kurzbahn-Serie ist am Wochenende das Meeting in Singapur.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel