vergrößernverkleinern
Katinka Hosszu geht bei elf Rennen an den Start
Katinka Hosszu siegt auch über 200 Meter Rücken bei der Kurzbahn-WM in Doha © getty

Die ungarische Schwimmkönigin Katinka Hosszu hat bei der Kurzbahn-WM in Doha den neunten Weltrekord aufgestellt.

Einen Tag nach ihrer Bestmarke über 100 m Rücken blieb die Vielstarterin als neue Weltmeisterin auf der doppelten Distanz in 1:59,23 Minuten als erste Frau unter zwei Minuten.

Zuvor hatte die dänische 4x50-m-Lagenstaffel um Langbahn-Weltmeisterin Jeanette Ottesen für den Weltrekord Nummer acht im Hamad Aquatic Centre gesorgt.

Das Quartett siegte im Finale vor den USA und Frankreich in 1:44,04 Minuten und unterbot damit die alte Bestmarke, die die Däninnen selbst im vergangenen Jahr bei ihrer Heim-EM geschwommen waren, um fast zwei Sekunden.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel