vergrößernverkleinern
Markus Deibler
Markus Deibler macht fast gar keinen Sport mehr © Getty Images

Auch knapp vier Monate nach seinem Rücktritt vermisst Kurzbahn-Weltrekordler Markus Deibler den Schwimmsport nicht.

"Es war eine coole Zeit, aber ich gehe nicht mehr schwimmen. Das muss ich nicht mehr haben", sagte der 25-Jährige bei seinem Besuch der DM in Berlin: "Ich mache etwas Ausdauersport, aber auch nur, weil ich abtrainieren muss. Sonst würde ich gar nichts machen."

Deibler hatte im Dezember des vergangenen Jahres seine Schwimmhose an den Nagel gehängt, weil er sich auf seine berufliche Zukunft als Mitbesitzer einer Eisdiele im Hamburger Vergnügungsviertel St. Pauli konzentrieren wollte.

"Ich glaube nicht, dass ich in ein Loch fallen werde", sagte der Bruder des Olympia-Vierten Steffen Deibler: "Die Eisdiele macht megaviel Arbeit."

Seinen Status als prominenter Ex-Sportler nutzt der Kurzbahn-Weltmeister von 2014 dabei nicht aus.

"Ich mache kein Weltmeister-Eis, da hängt auch kein Bild und keine Medaille von mir", verriet Deibler.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel