vergrößernverkleinern
Den Schwimmern winken bei der WM Rekordprämien
Paul Biedermann ist zu Beginn der Saison gut in Form © Getty Images

Weltrekordler Paul Biedermann ist mit einem souveränen Sieg in seinen ersten internationalen Wettkampf der WM-Saison gestartet.

Im französischen Nancy schlug der Weltjahresbeste aus Halle/Saale über 200 m Freistil nach ordentlichen 1:47,42 Minuten deutlich vor den Lokalmatadoren Mehdy Metella (1:49,99) und Lorys Bourelly (1:50,12) an.

Die Plätze vier bis acht gingen allesamt an deutsche Schwimmer. Frankreichs Olympiasieger Yannick Agnel war bei seinem einzigen Einzel-Auftritt auf dem vierten Stopp der Golden-Tour bereits im Vorlauf ausgeschieden.

Ebenfalls oben auf das Podest schwamm am Samstag Europameister Marco Koch. Einen Tag nach seinem Erfolg über 100 m Brust entschied der Darmstädter auch den Endlauf in seiner Paradedisziplin für sich.

Über 200 m schlug der Vize-Weltmeister in persönlicher Saisonbestleistung von 2:09,68 Minuten vor dem Essener Christian vom Lehn (2:11,95) an, der über 100 m am Freitag Dritter wurde.

Der Potsdamer Christian Diener musste sich nach seinem Sieg über 200 m Rücken im Finale über die halbe Distanz nach 55,05 Sekunden mit Rang zwei begnügen.

Über 400 m Lagen schlugen Franziska Hentke (Magdeburg, 4:45,90) sowie Kevin Wedel (Mainz, 4:23,40) als Dritte an.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel