vergrößernverkleinern
32nd LEN European Swimming Championships 2014 - Day 7
Paul Biedermann ist Spezialist auf den Freistil-Strecken © Getty Images

Weltrekordler Paul Biedermann und Europameister Marco Koch verzichten vor der Schwimm-WM in Kasan auf einen Start bei den German Open in Essen (1. bis 4. Juli).

Beim letzten Teil der Qualifikation für die Weltmeisterschaften in Russland (24. Juli bis 9. August) geht es noch für 14 deutsche Schwimmer um das WM-Ticket, die beiden Topstars sind indes ebenso wie der Olympiavierte Steffen Deibler vornominiert.

"Sie müssen nicht mitmachen", sagte Bundestrainer Henning Lambertz.

Mit Blick auf Staffel-Europameister Biedermann, der am vergangenen Sonntag beim Mare-Nostrum-Meeting in Monaco auf seiner Paradestrecke über 200 m Freistil in 1:46,72 Minuten überzeugte, fügte er an: "Er hat sich gegen internationale Konkurrenz sehr stark präsentiert. In Essen würde er nur gegen sich selbst schwimmen. Das bringt nichts."

Koch, in Monaco erneut Sieger über 200 m Brust, startet stattdessen bei der Open de France in Vichy. Deibler geht dagegen mit dem Rest des deutschen Teams in Essen ins Wasser.

14 Schwimmer müssen noch ein zweites Mal die WM-Norm knacken, um sich für Kasan zu qualifizieren - unter anderem Freiwasser-Europameisterin Isabelle Härle (Essen) über 1500 m Freistil.

Elf Athleten hatten bereits im Rahmen der Mare-Nostrum-Tour oder bei den Jahrgangsmeisterschaften in Berlin zum zweiten Mal die Norm unterboten. Für sie ist allerdings dennoch ein Start in Essen Pflicht - nur für Biedermann, Koch und Deibler nicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel