vergrößernverkleinern
Marco Koch wird im Amiens über 100 m Brust Zweiter hinter Giacomo Perez Dortona
Marco Koch zeigt eine überzeugende Leistung © Getty Images

Europameister Marco Koch ist bereit für die Weltmeisterschaften im russischen Kasan (24. Juli bis 9. August).

Auch zum Auftakt der dritten und letzten Station der hochkarätig besetzten Mare-Nostrum-Tour in Monaco entschied der Darmstädter das Finale über seine Paradestrecke 200 m Brust in 2:09, 35 Minuten souverän für sich.

Dritter hinter dem Japaner Yasuhiro Koseki (2:11,25) wurde Kochs Nationalmannschaftskollege Christian vom Lehn (Essen) in 2:11,47 Minuten.

Sechs Wochen vor den Weltmeisterschaften schlug auch Weltrekordler Paul Biedermann (Halle/Saale) über seine Nebenstrecke 100 m Freistil nach 49,72 Sekunden als Dritter an - hauchdünn vor US-Superstar Ryan Lochte (49,74).

Alexandra Wenk (München) über 100 m Schmetterling (58,91) und Jan-Philip Glania (Frankfurt/Main) über 100 m Rücken (54,58) steuerten am Samstag zwei zweite Plätze für das deutsche Team bei.

Annika Bruhn (Saarbrücken) über 200 m Freistil (1:59,25), Jenny Mensing (Wiesbaden) über 200 m Rücken (2:10,53) sowie Florian Vogel (München) über 400 m Freistil (3:49,67) schlugen im Fürstentum jeweils als Dritte an.

Weltmeisterin Sarah Sjöström verbesserte derweil beim Sette-Colli-Meeting in Rom ihren Europarekord über 100 m Schmetterling aus dem Jahr 2009 um zwei Hundertstel auf 56,04 Sekunden.

Damit liegt die Schwedin nur noch sechs Hundertstelsekunden über dem drei Jahre alten Weltrekord von Dana Vollmer aus den USA. Sjöström führt mit dieser Leistung zudem die aktuellen Weltrangliste an.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel