vergrößernverkleinern
SWIM-EURO-2014-WOMEN-DIVING-3M
Nora Subschinski landet in Rostock auf Platz 9 © Getty Images

Für Wasserspingerin Nora Subschinski war bei der Heim-EM in Rostock eine Medaille vom 1-m-Brett wie erwartet außer Reichweite. Die 27 Jahre alte Berlinerin belegte im Finale am Freitagnachmittag mit 239,50 Punkten nur den neunten Platz.

Die italienische Dauersiegerin Tania Cagnotto sicherte sich derweil in der nichtolympischen Disziplin das sechste Gold aus den letzten sieben Europameisterschaften. Platz zwei ging an die Russin Nadeschda Baschina vor der Ukrainerin Olena Fedorowa.

Die 18 Jahre alte deutsche Meisterin Louisa Stawczynski hatte das Finale in ihrem ersten großen internationalen Wettbewerb unglücklich verpasst. Beim letzten Rückwärtssalto patzte die Dresdnerin und fiel auf Rang 16 zurück. "Sie war beim letzten Sprung zu vorsichtig, wollte das Finale absichern", kritisierte Bundestrainer Lutz Buschkow.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel