vergrößernverkleinern
Christian vom Lehn wurde über 200 Meter Brust Zweiter
Christian vom Lehn wurde über 200 Meter Brust Zweiter © Getty Images

Zehn deutsche Beckenschwimmer haben die zweite Qualifikationshürde für die Weltmeisterschaften im russischen Kasan (24. Juli bis 9. August) genommen.

Beim ersten Stopp der Mare-Nostrum-Tour im französischen Canet-en-Roussillon überzeugte Christian vom Lehn bei seinem zweiten Platz über 200 m Brust mit 2:09,69 Minuten. Den Sieg sicherte sich am Sonntag Europameister Marco Koch, der aufgrund seiner Erfolge für die WM bereits gesetzt ist. Mit starken 2:08,57 Minuten schob sich der Darmstädter zudem auf Rang drei der aktuellen Weltrangliste vor.

Über 1500 m Freistil knackten mit dem Zweitplatzierten Sören Meißner (15:07,90) und dessen Würzburger Vereinskollegen Ruwen Straub (15:11,73) gleich zwei deutsche Schwimmer die Norm. Annika Bruhn (Saarbrücken) schlug über 100 m Freistil nach 55,34 Sekunden an. Jenny Mensing (Wiesbaden) blieb einen Tag nach erfüllter Vorgabe über 200 m Rücken zudem mit 1:01,39 Minuten unter der geforderten Zeit für die halbe Distanz.

Neben Mensing hatten bereits am Samstag Sonnele Öztürk (Potsdam, 200 m Rücken), Alexandra Wenk (München, 100 m Schmetterling), Jacob Heidtmann (Hamburg, 400 m Lagen), Carl Louis Schwarz (Potsdam, 50 m Rücken) und Florian Vogel (München, 400 m Freistil) die zweite Zeit-Hürde genommen.

Um sich für den Saisonhöhepunkt zu qualifizieren, müssen die Beckenschwimmer des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) die jeweiligen Normzeiten zweimal unterbieten und darüber hinaus bei den German Open in Essen Anfang Juli an den Start gehen. Erst dann ist ihnen das WM-Ticket sicher.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel