vergrößernverkleinern
Open Water Swimming - 15th FINA World Championships: Day Eight
Angela Maurer schnappt sich die 20. Medaille ihrer Karriere © Getty Images

Die zweimalige Freiwasser-Weltmeisterin Angela Maurer hat bei der Schwimm-WM in Kasan ihre 20. internationale Medaille gewonnen.

Fünf Tage nach ihrem 40. Geburtstag schwamm die Mainzerin über 25 Kilometer in 5:15:07,6 Stunden zu Bronze. Gold ging an die Brasilianerin Ana Marcela Cunha vor der Vizeeuropameisterin Anna Olasz aus Ungarn.

Finnia Wunram (Magdeburg), WM-Dritte über fünf Kilometer, die lange das Feld angeführt hatte, belegte den fünften Platz.

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) schloss die Freiwasserwettbewerbe bei der ersten WM ohne den zurückgetretenen Rekordweltmeister Thomas Lurz mit einmal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze deutlich besser als erwartet ab.

"Mir bedeutet die Medaille sehr viel, weil ich am Dienstag nicht erreicht habe, was ich mir ausgerechnet hatte", sagte Maurer, die über zehn Kilometer die Qualifikation für Olympia 2016 verpasst hatte.

"Mein Ziel war es, die Strecke durchzuschwimmen. Bei der EM bin ich ausgestiegen", sagte Wunram. Bundestrainer Stefan Lurz war von der 19-Jährigen begeistert: "Da wächst so ein kleiner Freiwasserstar heran, wenn sie weiter am Ball bleibt. Sie kann in den nächsten Jahren international eine große Rolle spielen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel