vergrößernverkleinern
Hendrik Feldwehr schwamm als Zweiter die Bruststrecke
Hendrik Feldwehr schwamm als Zweiter die Bruststrecke © Getty Images

Beim erstmals ausgetragenen Mixed-Wettbewerb gewinnt die deutsche Staffel die Bronzemedaille. Die Briten schwimmen in neuer Weltrekordszeit zu Gold, die USA werden Zweiter.

Die deutsche Mixed-Staffel hat bei der WM-Premiere in Kasan über 4x100 m Lagen Bronze gewonnen.

Das Quartett mit Jan-Philip Glania, Hendrik Feldwehr, Alexandra Wenk und Schlussschwimmerin Annika Bruhn musste im Finale in 3:44,13 Minuten lediglich Großbritannien und die USA den Vortritt lassen.

Die siegreichen Briten stellten in 3:41,71 Minuten einen Weltrekord auf.

Schon in den Vorläufen hatten Russland und die USA innerhalb weniger Minuten zweimal den Weltrekord verbessert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel