vergrößernverkleinern
SWIM-WORLD
Die US-Staffel hat Grund zum Feiern © Getty Images

Vierfach-Olympiasiegerin Missy Franklin hat die gemischte US-Staffel über 4x100 m Freistil in Weltrekordzeit zum WM-Titel gezogen.

Die 20-Jährige schlug als Schlussschwimmerin im Finale von Kasan nach 3:23,05 Minuten vor den Niederlanden und Kanada an.

Für Franklin war es der insgesamt elfte WM-Titel, Startschwimmer Ryan Lochte gewann sein 17. WM-Gold.

Es war der zwölfte Weltrekord im Kasaner Fußballstadion, die Niederländer schwammen in 3:23,10 Europarekord.

Die Mixed-Staffeln standen erstmals bei Weltmeisterschaften auf dem Programm. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel