vergrößernverkleinern
Paul Biedermann
Paul Biedermann holt sich über 200 m Freistil den deutschen Meistertitel © Getty Images

In seinem letzten Rennen bei einer deutschen Meisterschaft auf der Kurzbahn glänzt Paul Biedermann auf den letzten Metern. Auch Marco Koch gewinnt seinen nächsten Titel.

Weltmeister Marco Koch und Weltrekordler Paul Biedermann sind auch am Schlusstag der Kurzbahn-DM in Wuppertal der nationalen Konkurrenz davongeschwommen.

Koch siegte in 2:02,49 Minuten über seine Gold-Strecke 200 m Brust und feierte damit seinen dritten Erfolg in der Schwimmoper nach 400 m Lagen und 100 m Brust.

Biedermann setzte sich über 400 m Freistil in 3:38,95 Minuten gegen seinen acht Jahre jüngeren Konkurrenten Florian Vogel durch.

"Ich hatte gehofft, dass es ein bisschen schneller wird", sagte Koch, der seinen deutschen Rekord von der WM 2014 um 1,2 Sekunden verpasste: "Aber die Zeit ist nicht ganz schlecht." 

Biedermann zog in seinem letzten Rennen bei einer Kurzbahn-DM im Schlussspurt an Vogel vorbei. "Ich wollte noch mal meine Stärken ausspielen", sagte der 29-Jährige, der nach den Olympischen Spielen in Rio seine Karriere beendet.

Beide erfüllten damit erneut die Norm für die EM in Israel (2. bis 6. Dezember). Sie werden das deutsche Aufgebot in Netanya anführen. "Sie gehen dahin, um Medaillen zu gewinnen", sagte Bundestrainer Henning Lambertz, der mit einem etwa 25-köpfigen Team in Israel rechnet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel