vergrößernverkleinern
Weltmeister Marco Koch
Marco Koch ist Favorit für das 200-m-Finale bei der DM © Getty Images

Weltmeister Marco Koch ist bei der Kurzbahn-DM in Wuppertal über seine Gold-Strecke 200 m Brust als souveräner Vorlaufschnellster ins Finale geschwommen. Weltrekordler Paul Biedermann begnügte sich über 400 m Freistil mit dem zweiten Platz hinter seinem acht Jahre jüngeren Rivalen Florian Vogel.

"Es ging schon besser, aber schön war es noch nicht", meinte Koch nach seinem Vorlaufsieg in 2:05,69 Minuten. Der 25-Jährige hatte am Samstag die Finals über 100 m Lagen und 50 m Brust wegen Kopfschmerzen ausgelassen. Für die EM in Israel (2. bis 6. Dezember) hatte der Darmstädter sich bereits mit seinem deutschen Rekord über 400 m Lagen und seinem Sieg über 100 m Brust qualifiziert.

Biedermann musste sich in 3:45,38 Minuten dem 800-m-Meister Vogel (3:44,60) geschlagen geben. "Das war ganz in Ordnung", meinte der Doppel-Weltmeister von 2009, "es wird ein tolles Finale." Der 21-jährige Vogel hatte am Samstag über 800 m Biedermanns sieben Jahre alten deutschen Rekord geknackt. "Ich habe mich für ihn gefreut", sagte der Weltrekordler über 200 und 400 m.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel