vergrößernverkleinern
2015 AT&T Winter National Championships - Day 3 (G)
Michael Phelps stellt in Seattle weiter seine aufsteigende Form unter Beweis. © Getty Images

Der 18-malige Olympiasieger feiert bei den US Winter Nationals seinen dritten Sieg, bleibt aber 4,5 Sekunden über seiner Weltrekordzeit. Auch Missy Franklin siegt erneut.

US-Schwimmstar Michael Phelps hat bei den "US Winter Nationals" in Seattle seinen dritten Sieg am dritten Tag gefeiert.

Über 200 m Schmetterling schlug der 18-malige Olympiasieger nach 1:56,11 Minuten an und zeigte damit weiter seine aufsteigende Form. Der vom US-Amerikaner aufgestellte Weltrekord aus dem Jahr 2009 liegt allerdings bei 1:51,51 Minuten.

Der 30-Jährige, der 2014 nach einer Autofahrt unter Alkoholeinfluss zu einer einjährigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt worden war und zuletzt von depressiven Phasen berichtet hatte, will im kommenden Sommer in Rio seine fünften Olympischen Spiele bestreiten.

Über seine Weltrekordstrecke 100 m Schmetterling hatte Phelps bereits am Freitag in 51,38 Sekunden gewonnen. Am Donnerstag war er über 200 m Lagen in 1:57,62 Minuten erfolgreich gewesen.

Bei den Frauen setzte sich die viermalige London-Olympiasiegerin Missy Franklin über 200 m Rücken in 2:07,87 Minuten durch. Franklin war schon am Freitag über 100 m Rücken am schnellsten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel