vergrößernverkleinern
SWIMMING-EUR-SHORT-CIRCUIT
Jana Martynowa wurde im Juli 2015 positiv getestet © Getty Images

Die russische Schwimmerin Jana Martynowa ist wegen Dopings für vier Jahre gesperrt worden. Die 28-Jährige, Vizeweltmeisterin 2007 in Melbourne über 400 m Lagen, war im Juli 2015 positiv auf das Anabolikum Ostarin getestet und vom Weltverband FINA provisorisch aus dem Verkehr gezogen worden.

Das von der der russischen Anti-Doping-Agentur (RUSADA) gesprochene Urteil wurde nun rechtskräftig. Die Sperre läuft rückwirkend zum 27. Juli 2015.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel