vergrößernverkleinern
2016 U.S. Olympic Team Swimming Trials - Day 6
Michael Phelps bestreitet in Rio seine fünften Olympischen Spiele © Getty Images

Der Rekord-Olympionike ist bei den Trials auch über 100 m Schmetterling nicht zu schlagen und sichert sich sein drittes Startrecht für Rio. Ledecky setzt ein Ausrufezeichen.

Rekord-Olympiasieger Michael Phelps geht bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) auf drei Einzelstrecken an den Start.

Bei den Trials der US-Schwimmer in Omaha/Nebraska gewann der 31-Jährige das Finale über 100 m Schmetterling in 51,00 Sekunden und sicherte sich seinen Startplatz. Zuvor hatte der 18-malige Goldmedaillengewinner bereits über 200 m Schmetterling und 200 m Lagen triumphiert.

"Ich habe gesagt, dass ich mein letztes Rennen in den USA nicht verlieren will. Das hatte ich irgendwie im Kopf", meinte Phelps, der bei der Wende nur Vierter war und sich vor Tom Shields (51,20) sowie Seth Stubblefield (51,24) durchsetzte. Phelps kann in Brasilien zum vierten Mal nacheinander Olympiasieger über 100 m Schmetterling werden.

Phelps, der als erster US-Schwimmer der Geschichte zum fünften Mal bei Olympia antreten wird, sieht aber noch Steigerungsbedarf. "51,00 sind okay. Für die Goldmedaille werde ich mehr bringen müssen", sagte der frischgebackene Vater.

Auch Olympiasiegerin Katie Ledecky (19) geht in Rio dreimal an den Start. Die Weltrekordhalterin gewann ihre Paradestrecke 800 m Freistil in 8:10,32 Minuten, es war die drittbeste jemals geschwommene Zeit.

"Ich hab meinen Job gemacht und das Ticket geholt", sagte der Teenager. Ledecky kämpft auch über 200 und 400 m Freistil um Medaillen. Einen Platz in der 4x100m-Staffel für Rio hatte sie am Freitag als Siebte des Finales verfehlt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel