vergrößernverkleinern
Simone Manuel (l.) und Penny Oleksiak sicherten sich zeitgleich Gold über 100 m Freistil
Simone Manuel (l.) und Penny Oleksiak sicherten sich zeitgleich Gold über 100 m Freistil © Getty Images

Simone Manuel gewinnt - zeitgleich mit einer Kanadierin - über 100 m Freistil und holt als erste Afro-Amerikanerin eine Einzel-Medaille im Schwimmen. Sie reagiert emotional.

Die US-Amerikanerin Simone Manuel hat mit ihrem Sieg über 100 Freistil Geschichte geschrieben und als erste Afro-Amerikanerin eine olympische Einzel-Medaille im Schwimmen gewonnen.

Den Sieg teilt sich die 20-Jährige mit der Kanadierin Penny Oleksiak, die im packenden Finale von Rio de Janeiro zeitgleich in 52,70 Sekunden anschlug. Dritte wurde 100-m-Schmetterlings-Olympiasiegerin Sarah Sjöström aus Schweden in 52,99 Sekunden.

Das Rennen fand ohne deutsche Beteiligung statt.

"Alles was ich dazu sagen kann: Aller Ruhm gebührt Gott", sagte Manuel nach ihrem Triumph und verdrückte einige Tränen. "Es ist in den vergangenen vier Jahren ein langer Weg gewesen, und es ist einfach ein Segen, nun Gold zu haben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel