vergrößernverkleinern
FINA/airweave Swimming World Cup 2016 - Day One
Marco Koch wurde in Dubai zum Abschluss Vierter © Getty Images

Weltmeister Marco Koch hat zum Abschluss des Schwimm-Weltcups in Dubai einen weiteren Erfolg verpasst.

Einen Tag nach dem Sieg auf seiner Paradestrecke 200 m Brust (2:03,41 Minuten) wurde der 26-Jährige aus Darmstadt am Mittwoch in 58,47 Sekunden Vierter über 100 m Brust. Der Sieg ging an den Russen Wladimir Morosow (56,52).

Für das beste deutsche Ergebnis am zweiten Wettkampftag sorgte Philip Heintz. Über 200 m Lagen wurde der 25-Jährige in 1:52,97 Minuten Zweiter hinter Daiya Seto aus Japan (1:52,41). Heintz war bereits am Dienstag über 100 m und 400 m Lagen jeweils Zweiter geworden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel