vergrößernverkleinern
Schamil Tarpischew ist Vorsitzender des WTA-Turniers in Moskau

Schamil Tarpischew, Präsident des russischen Tennisverbandes, ist nach einer verbalen Entgleisung gegenüber Serena und Venus Williams (USA) von der WTA für ein Jahr gesperrt worden.

Das teilte die WTA-Vorsitzende Stacey Allaster am Samstag mit. Tarpischew hatte die Schwestern scherzhaft als "Williams-Brüder" bezeichnet.

Die Aussagen des 66-Jährigen im russischen Fernsehen seien "beleidigend, erniedrigend und haben absolut keinen Platz in unseren Sport", schrieb Allaster. Tarpischew erhält die maximale Geldstrafe über 25.000 Dollar, zusätzlich wird er von jeder Beteiligung an WTA-Aktivitäten für ein Jahr suspendiert.

Allaster bat Tarpischew auch darum, seine Position als Vorsitzender des WTA-Turniers in Moskau "ruhen zu lassen".

Eine Rückkehr Tarpischews hänge von dessen Verhalten ab, sagte Allaster.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel