vergrößernverkleinern
Roger Federer wird für das Team Indian Aces an den Start gehen

Die Schweiz geht mit ihren Tennis-Topstars Roger Federer und Stan Wawrinka in ihr zweites Davis-Cup-Finale.

Der 17-malige Grand-Slam-Gewinner Federer und der aktuelle Australian-Open-Champion Wawrinka wollen vom 21. bis 23. November in Lille gegen Gastgeber Frankreich die "hässlichste Salatschüssel der Welt" erstmals in die Schweiz holen.

1992 hatten die Eidgenossen bei ihrer Finalpremiere im texanischen Fort Worth 1:3 gegen Rekordgewinner USA verloren.

Komplettiert wird das vierköpfige Schweizer Aufgebot durch Marco Chiudinelli und Michael Lammer. Dies gab Teamkapitän Severin Lüthi am Dienstag bekannt.

Frankreichs Kapitän Arnaud Clement hat sein Aufgebot noch nicht bekannt gegeben. Die Franzosen haben den Davis Cup bereits neunmal gewonnen, zuletzt 2001 durch ein 3:2 in Melbourne gegen Gastgeber Australien.

Letztmals im Finale stand Frankreich 2010, damals gab es ein 2:3 in Belgrad gegen Serbien.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel