vergrößernverkleinern
Jo-Wilfried Tsonga ist kongolesischer Abstammung

Gastgeber Frankreich geht mit dem im Halbfinale erprobten Quartett Jo-Wilfried Tsonga, Gael Monfils, Julien Benneteau und Richard Gasquet in das Endspiel um den Davis Cup in Lille gegen die Schweiz. Dies gab Teamkapitän Arnaud Clement am Dienstag bekannt.

Mit exakt diesem Aufgebot hatte sich Frankreich im September in der Vorschlussrunde mit 4:1 gegen Tschechien durchgesetzt.

Frankreichs Endspielgegner Schweiz hatte sein Team bereits in der vergangenen Woche veröffentlicht.

Neben Grand-Slam-Rekordchampion Roger Federer gehören auch der amtierende Australian-Open-Sieger Stan Wawrinka sowie Marco Chiudinelli und Michael Lammer zum Aufgebot von Teamkapitän Severin Lüthi.

Federer und Wawrinka sind derzeit bei den ATP World Tour Finals der acht weltbesten Spieler des Jahres in London im Einsatz (DATENCENTER: ATP-Ergebnisse)

Die Aufgebote in der Übersicht:

Frankreich:

Jo-Wilfried Tsonga, Richard Gasquet, Gael Monfils, Julien Benneteau - Teamkapitän Arnaud Clement

Schweiz:

Roger Federer, Stan Wawrinka, Marco Chiudinelli, Michael Lammer - Teamkapitän Severin Lüthi

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel