vergrößern verkleinern
Daria Gavrilova (r.) und Nick Krygios (l.) feiern ihren Triumph beim Hopman Cup
Daria Gavrilova (r.) und Nick Krygios (l.) feiern ihren Triumph beim Hopman Cup © Getty Images

Gastgeber Australien triumphiert in Perth zum zweiten Mal beim Hopman Cup. Die Ukraine zieht im Finale den Kürzeren. "Bay Boy" Nick Kyrgios sorgt für die Entscheidung.

Gastgeber Australien hat zum zweiten Mal nach 1999 den Hopman Cup in Perth gewonnen.

Im Finale bei der inoffiziellen Mixed-WM war die Entscheidung gegen die Ukraine bereits vor dem abschließenden Doppel gefallen.

Die in Russland geborene Daria Gavrilova besiegte zunächst Jelina Switolina 6:4, 7:6 (8:6), Nick Kyrgios holte mit dem 6:3, 6:4 gegen Alexander Dolgopolow das entscheidende 2:0.

Das deutsche Duo Sabine Lisicki/Alexander Zverev (Berlin/Hamburg) war in der Vorrundengruppe B unter anderem an den Australiern gescheitert.

Bei dem seit 1989 ausgetragenen Hopman Cup gab es erst zwei deutsche Turniersiege: 1993 gewannen Michael Stich und Steffi Graf, 1995 Boris Becker und Anke Huber.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel