vergrößernverkleinern
Amelie Mauresmo und Jamie Delgado bildeten zusammen das Trainerteam von Andy Murray
Amelie Mauresmo und Jamie Delgado bildeten zusammen das Trainerteam von Andy Murray © Getty Images

Der Coach von Serena Williams hält nichts von Trainerinnen im Männertennis. Seine These sieht Patrick Mouratoglou bei Andy Murray bestätigt.

Patrick Mouratoglou, Coach von Branchenführerin Serena Williams, hält nichts von Trainerinnen im Männer-Tennis.

"Es ist schon befremdlich, wenn ein Spieler eine Frau engagiert. Denn normalerweise kennt sie sich dort nicht so gut aus wie im Frauen-Tennis. Außerdem ist die Männer-Tour eine große Macho-Welt", sagte der Franzose Mouratoglou dem britischen Sender The Radio Times.

Kritik an Murray

Der 46-Jährige, der seit 2012 die 21-malige Major-Siegerin Williams (USA) betreut, kritisierte explizit den Schotten Andy Murray.

Die Zusammenarbeit des Weltranglistenzweiten mit seiner langjährigen Trainerin Amelie Mauresmo (36) war kurz vor den French Open im Mai von der Französin beendet worden.

"Es war mutig von Andy, sie zu engagieren. Ich sage auch nicht, dass es ein Fehler war. Aber er hat kein Major-Turnier mit Amelie gewonnen", meinte Mouratoglou: "Wenn er zwei, drei Grand-Slam-Titel mit ihr geholt hätte, würden wir es sicher anders sehen."

Lendl statt Mauresmo

Murray (29) hatte nach der Trennung von der ehemaligen Weltranglistenersten seinen Ex-Trainer Ivan Lendl zurück ins Team geholt.

"Er weiß, was man benötigt, um große Titel zu holen", sagte Murray über die langjährige Nummer eins. Mit Lendl (56) an seiner Seite hatte der Schotte unter anderem Wimbledon (2013) sowie die US Open und Olympiagold (beides 2012) gewonnen.

Mit dem achtmaligen Major-Champion Lendl in der Box siegte Murray am vergangenen Sonntag zum insgesamt fünften Mal beim Rasenturnier im Londoner Queens Club und scheint gerüstet für die Herausforderung Wimbledon (ab 27. Juni).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel