vergrößernverkleinern
The Internazionali BNL d'Italia 2016 - Day Two
Der italienische Tennisprofi Marco Cecchinato soll durch Absprache des Spielergebnisses bei der Partie gegen Kamil Majchrzak in Marokko 2015 Wettbetrug begangen haben. © Getty Images

Der italienische Tennisprofi Marco Cecchinato erhält wegen Wettbetrugs eine 18-monatige Sperre und eine Geldstrafe in Höhe von 40.000 Euro.

Der italienische Tennisprofi Marco Cecchinato ist wegen Wettbetrugs für 18 Monate gesperrt worden. Das teilte der nationale Verband FIT am Mittwoch mit. Der 23-Jährige muss zudem eine Geldstrafe in Höhe von 40.000 Euro zahlen.

Cecchinato soll unter anderem bei einem Challenger-Turnier im Oktober 2015 in Marokko das Ergebnis eines Matches gegen den Polen Kamil Majchrzak abgesprochen haben, um illegal auf die Partie zu wetten. Gesperrt wurden am Mittwoch auch Riccardo Accardi (zwölf Monate) und Antonio Campo (vier Monate).

Der aus Palermo stammende Cecchinato hatte vergangene Woche als Ersatzspieler noch zum italienischen Davis-Cup-Aufgebot gehört, in der Weltrangliste wird er derzeit auf Rang 143 geführt. Sollte Cecchinato auf einen Einspruch verzichten, bleibt er bis zum 17. Januar 2018 gesperrt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel